Huawei ist bereit, seine 5G-Technologie an ein US-Unternehmen zu lizenzieren

Huawei Logo
Huawei Logo

Ren Zhengfei hat nun in einem Interview bestätigt, dass Huawei bereit ist, seine 5G-Technologie an ein US-Unternehmen zu lizenzieren.

Huawei ist immer noch in Konflikt mit den USA und die neuen Flaggschiffe der Huawei Mate 30-Reihe können wegen des US-Banns nicht offiziell die Google Apps verwenden. Huawei’s Probleme mit den USA sind indirekt auch mit seinem 5G-Aufstieg verbunden.

Huawei’s 5G-Patente umfassen mehr als die 5G-Patente aller amerikanischen Unternehmen zusammengenommen. Die USA glauben, dass Huawei’s 5G-Netz eine Hintertür eingebaut hat, die die nationale Sicherheit gefährden könnte.

Laut Huawei-Gründer Ren Zhengfei ist das Unternehmen nun bereit, seine 5G-Technologie an ein Unternehmen zu lizenzieren, und es sollte ein amerikanisches Unternehmen sein.

„Wir möchten einer Firma aus dem Westen eine exklusive Lizenz anbieten, damit sie Größenvorteile zur Unterstützung eines Unternehmens erzielen kann … Mit dieser einen Firma, denke ich, sollte es eine US-Firma sein.“

Laut Ren Zhengfei wird die Lizenz Chipdesigns, Hardware und Quellcode beinhalten. Er sagte, ein US-Unternehmen sei vorzuziehen, da Huawei bereits Wettbewerber wie Nokia Oyj und Ericsson AB aus Europa habe.

Werde Mitglied in der Huawei Gruppe auf MeWe | Facebook

Bis Ende dieses Jahres wird der chinesische Hersteller über rund 600.000 5G-Basisstationen verfügen. Im nächsten Jahr wird das Unternehmen 1,5 Millionen Basisstationen bauen und benötigt dafür keine amerikanischen Komponenten. Ren Zhengfei sagte jedoch, dass es lieber bei US-Lieferanten kaufen würde.

Quelle(n):
GizChina

Jörn Schmidt
Über Jörn Schmidt 19442 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 9 Pie

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*