Huawei: Jetzt geht es steil bergab bei den Smartphone-Verkäufen

Nach immer neuen Höhenflügen bei den Smartphone-Verkäufen folgt nun für Huawei der jähe Absturz. Dafür gibt es dann auch gleich mehrere Gründe.

Im letzten Jahr konnte Huawei noch 240 Millionen Smartphones weltweit verkaufen. Davon können die Chinesen in diesem Jahr allerdings nur träumen. Denn der Hersteller rechnet mit einem deutlichen Rückgang der Verkaufszahlen.

Huawei Logo
Huawei Logo (Quelle: Huawei)

In China ist die Lage für den Hersteller nicht ganz so dramatisch. Jedoch sieht es woanders nicht ganz so rosig aus. In China ist der Markt rückläufig, dass hatte dort bisher aber keinen Einfluss auf die dortigen Verkaufszahlen.

Jedoch herrscht dort der Coronavirus, dieser sorgt für Produktionsprobleme, der Verkauf dürfte auch rückläufig sein. Und das nun nicht mehr nur in China, auch weltweit sorgt der Virus für extreme Probleme.

Weltweit kommt natürlich weiter erschwerend hinzu, dass man nicht mehr auf die Google-Dienste und -Apps setzen darf. Das hat viele Verbraucher verunsichert und dürfte nun in diesem Jahr voll bei den Verkaufszahlen außerhalb Chinas durchschlagen.

Huawei selbst rechnet mit einem extrem schweren Jahr 2020. Dennoch hofft man, dass man 200 Millionen Smartphones verkaufen kann. Das wären zwar 40 Millionen bzw. 20 Prozent weniger als letztes Jahr, aber immer noch eine beachtliche Zahl.

Default image
Jörn Schmidt
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 10

Newsletter Updates

Gib Deine E-Mail-Adresse ein, um den Newsletter zu abonnieren und immer die neuesten News zu erhalten

Leave a Reply