Huawei legt neue MateBook-Vorstellung auf Eis

Huawei Logo

Huawei Logo

Huawei wird die Vorstellung seines neuesten Modells der MateBook-Reihe aufgrund des US-Banns absagen. Damit ist das die erste Produkteinführung, die der Hersteller nun gestrichen hat.

Richard Yu aka Yu Chengdong, CEO der Huawei’s Consumer Division, sagte CNBC, dass das Unternehmen ursprünglich geplant hatte, seine neuen Modelle der MateBook-Serie vorzustellen. Der Launch wurde nun auf unbestimmte Zeit ausgesetzt.

Im Mai hatte das US-Handelsministerium Huawei und seine Tochtergesellschaften in die „Entity List“ aufgenommen. Dies verbietet Huawei, Komponenten und Software von amerikanischen Unternehmen zu kaufen.

Yu sagte: „Wir können den PC nicht liefern“, weil die Situation „unglücklich“ ist. Er betonte auch, dass, wenn Huawei für längere Zeit auf der schwarzen Liste steht, das Notebook nicht mehr erscheinen wird.

Werde Mitglied in der Huawei Gruppe auf MeWe | Facebook

Mittlerweile gab es ja auch die Meldung, wonach Huawei die Notebook-Lieferungen und -Entwicklung vorerst gestoppt hat. Es hat den Anschein, als ob die Notebook-Sparte das erste richtige Opfer des US-Banns gegen Huawei wird.

Quelle(n):
https://www.cnbc.com/2019/06/12/huawei-scraps-laptop-launch-because-of-us-blacklisting.html

Jörn Schmidt
Über Jörn Schmidt 19369 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 9 Pie

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*