Huawei macht es offiziell: Mate X2 hat Kirin 9000 an Bord

Nachdem bereits bekannt ist, dass das Huawei Mate X2 am 22. Februar offiziell vorgestellt werden wird, gibt es nun schon wieder neue Details. Denn nun wurde der Kirin 9000 als Prozessor des neuesten faltbaren Smartphones bestätigt.

Vermutet wurde es ja schon, aber nun ist es auch offiziell. Huawei-CEO Richard Yu hat neben dem Release des Gerätes auch den Kirin 9000 als Prozessor bestätigt. Doch hat Huawei genügend SoC auf Lager?

Anscheinend hat der chinesische Hersteller noch genügend davon beiseite legen können, denn sonst würde man den letzten Flaggschiff-SoC hier nicht auch noch verbauten. Denn nach der Mate 40-Reihe aus dem Vorjahr soll der Kirin 9000 wohl auch noch in der P50-Reihe von Huawei verbaut sein.

Huawei Mate X2 Spezifikationen

Das Huawei Mate X2 ist auch schon bei der TENAA vorstellig geworden. Demnach wird das faltbare Telefon ein 6,45″ Außendisplay mit einem überraschend vernünftigen 21:9-Seitenverhältnis und einer Auflösung von 2.700 x 1.160 Pixel haben.

Der innere Bildschirm wird mit einer Diagonale von 8,01″ (Auflösung 2.480 x 2.220 Pi xel, quadratisches 10:9-Seitenverhältnis) der bisher größte bei einem Foldable sein. Die Abmessungen des Handys im ausgeklappten Zustand werden mit 161,8 x 145,8 x 8,2 mm angegeben. Im Inneren wird ein 4.400 mAh-Akku mit 66 Watt Schnellladeunterstützung stecken. Die Quad-Kamera auf der Rückseite wird eine 50 MP + 16 MP + 12 MP + 8 MP Konfiguration haben.

Quelle(n)
GSMArena

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.