Huawei Mate X erneut um mehrere Monate verschoben

Huawei Mate X Pressebild

Faltbare Smartphones scheinen sich als Totgeburt zu entpuppen. Denn nun wurde das Huawei Mate X erneut um mehrere Monate verschoben. Ob es noch Sinn macht, es überhaupt in den Verkauf zu bringen?

Ja, was soll man noch zu den faltbaren Smartphones sagen? Sie scheinen sich zu einem Flop zu entwickeln. Weder Samsugn noch huawei haben es nach einem halben Jahr geschafft, ihre im Februar auf dem MWC 2019 vorgestellten Geräte in den Handel zu bringen.

Samsung will sein Galaxy Fold im September nun in den Verkauf schicken,. Das hatte auch Huawei mit seinem Mate X nun vor. Doch nun erreichen uns neue Hiobsbotschaften. Der Start des faltbaren Huawei Mate X wurde erneut um mehrere Monate verschoben.

Nun ist die Rede von einem Verkaufsstart im November. Doch selbst bei diesem Termin ist sich der Hersteller nicht ganz sicher. Man will es aber auf jeden Fall noch 2019 schaffen.

Dieses gesamte Segment scheint sich zu einer echten Lachnummer zu entwickeln. Viel zu teuer, erst gar nicht im Handel verfügbar und ein Problem jagt das nächste. Wer will aber freiwillig für mehr als EUR 2.000,00 Beta-Tester spielen? Kaum einer!

Werde Mitglied in der Huawei Gruppe auf MeWe | Facebook

Huawei gewinnt der desaströsen Meldung dann doch noch etwas Gutes ab. Man hat im gleichem Atemzug bekannt gegeben, dass man an einem weiteren Modell arbeitet, welches mehr Display besitzen soll. Naja, ob es jemals im Handel erhältlich sein wird?

Quelle(n):
techradar

Jörn Schmidt
Über Jörn Schmidt 19371 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 9 Pie

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*