Huawei: Neue Regeln für die Kommunikation mit US-Kontakten

Huawei Logo

Huawei Logo

Die Situation um Huawei und die USA wird immer komplizierter. Laut einem Bericht der Financial Times hat Huawei seine chinesischen Mitarbeiter angewiesen, technische Meetings mit US-Kontakten zu verhindern.

Nicht nur die Kommunikation mit amerikanischen Kontakten scheinen nun begrenzt worden zu sein, auch der direkte Kontakt scheint betroffen. Amerikanische Mitarbeiter wurden nach Hause geschickt, die in den Huawei Forschungs- und Entwicklungsbereichen (in Shenzhen) angestellt sind/ waren.

Diese Informationen stammen direkt von Dang Wenshuan, Huawei’s Chief Strategy Architect, der mit der Financial Times sprach. Das Unternehmen beschränkte auch die allgemeine Kommunikation zwischen seinen chinesischen und US-amerikanischen Mitarbeitern, bis die Situation gelöst ist.

Ferner hat Huawei seinen Mitarbeitern auch mitgeteilt, dass sie vermeiden sollen, über Themen im Zusammenhang mit Technologie zu sprechen, wenn es sich um ausländische Besucher auf dem Campus handelt.

Ob es sich um eine reine Vorsichtsmaßnahme handelt oder es hinter den Kulissen irgendwelche Absprachen gibt, ist nicht bekannt. Huawei dürfte aber weiter alles versuchen, um wieder auf die internationale Bühne zurück zu kehren.

Werde Mitglied in der Huawei Gruppe auf MeWe | Facebook

Noch ist das Thema Huawei, China vs. USA nicht vom Tisch. Hoffentlich kommt man aber schnellstmöglich zu einer Einigung. Denn in dem Streit gibt es keine Gewinner oder Verlierer, sondern nur Verlierer.

Quelle(n):
https://techcrunch.com/2019/05/31/huawei-us-employees-contacts/

Jörn Schmidt
Über Jörn Schmidt 19376 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 9 Pie

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*