Huawei P50 und P50 Pro: Das sollen die Kamera-Spezifikationen sein

Wenn die Gerüchte stimmen, dann soll am 29. Juli die Huawei P50-Reihe vorgestellt werden. Jedenfalls wohl aber 2 der 3 Modelle, dass Huawei P50 und Huawei P50 Pro. Zu beiden Modellen scheint es nun die Kamera-Spezifikationen zu geben.

Huawei selbst hat den Termin bis heute nicht offiziell bestätigt. Dennoch hört man aus verschiedenen Quellen, dass Ende Juli nun endlich die neuen Huawei-Flaggschiffe vorgestellt werden sollen. Es gab in den vergangenen Wochen bereits diverse Leaks, heute werden die möglichen Kamera-Spezifikationen genannt.

Demnach plant der Hersteller bei den beiden Modellen unterschiedliche Setups. So soll das „normale“ Huawei P50 auf einen Sony IMX707-Sensor setzen, dieser soll von einem Sony IMX600-Sensor und einem dritten Sensor mit 3-fachem optischem Zoom unterstützt werden.

Beim Huawei P50 Pro hingegen kommt wohl wirklich der neue 1/1,18 Zoll große Sony IMX800-Sensor zum Einsatz. Diesem soll ein 64 MP Omnivision OV64A-Sensor, ein 5-fach Periskop Zoom-Sensor und ein 3D-TOF-Sensor oder aber ein weiterer unbekannter Sensor zur Seite stehen.

Mal sehen, ob Huawei mit dem Setup an alte Erfolge anknüpfen kann. Die Kamera-Specs des Huawei P50 Pro klingen auf jeden Fall vielversprechend.

Quelle(n):
Twitter

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Eine Antwort auf „Huawei P50 und P50 Pro: Das sollen die Kamera-Spezifikationen sein“

Wenn man ein paar hundert Euro zahlt für ein Smartphone stellt sich die Frage ob das Geld für das Gerät und dessen Hardware ist oder ob es ausschließlich ein Preis ist für das Google Betriebssystem Android ohne das das Smartphone eigentlich nicht mehr funktioniert.
Bei Huawei ist es es ein guter neuer Weg um das Google Monopol zu brechen aber es ist noch ein langer Weg. Aber Android basiert auf dem System von Linux eventuell ist das ein Anreiz ein *Huawei Betriebssystem * aufzubauen.
Denn wenn man das Smartphone benutzen möchte sollte man auch die Kontrolle behalten.
Damit arbeiten und Dinge erledigen können.
Ohne das Google es mitkriegen muss.
Der Erfindergeist ist gefordert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.