Huawei’s Partnerschaft mit Leica endet, Xiaomi steht bereit

In den letzten Jahren ist es in Mode gekommen, die Ambitionen eines Kamerahandys mit dem großen Namen irgendeiner Kameramarke zu verstärken. Huawei hatte den Anfang gemacht als man begann, mit Leica zu kooperieren. Doch diese Partnerschaft steht nun vor dem Ende.

Huawei hatte früh erkannt, dass es nicht mehr ausreicht, ein Smartphone nur mit einer guten Kamera zu entwickeln, sondern dass dies durch eine starke Marke mit weltweitem Ruf unterstützt werden muss. Und am Ende zahlte sich die Partnerschaft mit Leica ja aus, schließlich war der chinesische Hersteller ja fortan an der Spitze der Bestenlisten zu finden.

Man muss anerkennen, dass die Zusammenarbeit zwischen Huawei und Leica kein einmaliges Projekt vom Format „ein Namensschild anbringen, das war’s“ geworden ist. Sie haben es tatsächlich geschafft, einige der besten Kamerahandys auf dem Markt zu entwickeln. Aber leider kommen alle guten Dinge zu einem Ende.

Wie berichtet wurde, ist der Vertrag zwischen Huawei und Leica ausgelaufen. Niemand wird ihn verlängern, aus Gründen, die allen bekannt sind. Wie es aussieht, wird die Huawei P50-Reihe der letzte Punkt der Zusammenarbeit sein.

Huawei steht vor der Aufgabe, zu überleben, für so etwas bleibt keine Zeit. Leica wird eine „freie“ Marke. Xiaomi, Sharp und Gionee sind bereit, Huawei zu ersetzen.

Quelle(n):
Twitter

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.