James Bond 007: Keine Zeit zu Sterben auf 2021 verschoben

Fans von James Bond 007: Keine Zeit zu Sterben müssen sich noch länger gedulden. Der Film wurde nun auf Frühjahr 2021 verschoben!

Eigentlich war Bond 25 für dieses Frühjahr geplant. Doch dann kam die COVID-19-Pandemie und man entschloss sich, dass letzte Bond-Abenteuer mit Daniel Craig auf November zu verschieben.

Doch noch immer ist die Krise nicht vorbei, im Gegenteil, sie wird wieder schlimmer. Und es ist nicht abzusehen, wann die Kinos weltweit wieder normal öffnen werden.

Daher hat sich nun MGM dazu entschieden, James Bond 007: Keine Zeit zu Sterben auf 2021 zu verschieben. Nun soll der Film am 2. April 2021 weltweit in den Kinos starten.

Aber ob bis dahin alles ausgestanden ist? Hofft man jedenfalls, doch wenn nicht, macht eine weitere Verschiebung dann noch Sinn?

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Jörn Schmidt

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.