Meizu steigt aus dem Smartphone-Geschäft aus und setzt „alles auf KI“

Meizu Logo
Quelle: Meizu

Schluss mit Android-Smartphones: Meizu, ein chinesischer Hersteller, der seit über einem Jahrzehnt im Geschäft ist, hat einen radikalen Kurswechsel angekündigt.

Das Unternehmen will sich künftig „voll auf KI“ konzentrieren und die Entwicklung von „traditionellen Smartphone-Projekten“ einstellen.

Was bedeutet das?

  • Keine neuen Meizu-Smartphones: Die Meizu-20-Serie, die letztes Jahr veröffentlicht wurde, wird die letzte „traditionelle“ Android-Serie des Unternehmens sein. Die Meizu-21-Serie wird es nicht geben.
  • Unsichere Zukunft für internationale Kunden: Meizu hat sich verpflichtet, seine Telefone weiterhin in China zu unterstützen. Es gibt jedoch keine Informationen darüber, welche Auswirkungen dies auf internationale Kunden haben wird.
  • Neues KI-Betriebssystem: Meizu arbeitet an einem „neuen mobilen Betriebssystem“ mit Schwerpunkt auf KI, das dieses Jahr auf den Markt kommen soll.
  • Neue Hardwareprodukte: Im Laufe des Jahres will Meizu auch neue Hardwareprodukte auf den Markt bringen, die auf KI basieren.

Meizu hat in den letzten Jahren Mühe gehabt, mit den großen Smartphone-Herstellern wie Xiaomi, Oppo und Vivo zu konkurrieren. Das Unternehmen hat auch nie wirklich den US-Markt erobern können.

Es bleibt abzuwarten, ob Meizu mit seinem Fokus auf KI erfolgreich sein wird. Das Unternehmen hat jedoch bereits einige interessante KI-Produkte entwickelt, wie z. B. den Humane AI Pin und Rabbit R1.

Quelle(n):
GSMArena

Links mit einem * sind Partner-Links. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalte ich ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen Telegram-, WhatsApp-, X/Twitter- oder Mastodon-Kanal oder RSS-Feed!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert