Nothing Ear (stick) vorgestellt

Nothing Ear (stick)
Quelle: Nothing

Heute hat Nothing seine neuen Kopfhörer vorgestellt. Die Nothing Ear (stick) sind mittlerweile nach den Nothing Ear (1) und Nothing Phone (1) das dritte Produkt des noch jungen Unternehmens.

Mehr zu Nothing:

Die Nothing Ear (stick) sind Einsteigerkopfhörer im „Half In-Ear“-Design, das diesmal im Ohr sitzt. Jeder Ohrhörer wiegt dabei nur 4,4 g. Die neuen 12,6 mm großen dynamischen Treiber sollen den Klang verbessern. ANC (aktive Geräuschunterdrückung) fehlt dabei nun bauartbedingt leider.

Nothing Ear (stick)
Quelle: Nothing

Die Nothing Ear (stick) werden in einer neuen zylindrischen Ladehülle geliefert, die durch Drehen geöffnet werden kann. Dies erinnert an einen Lippenstift. Dieses neue Design bedeutet jedoch, dass kabelloses Qi-Laden nicht an Bord ist. Dafür ist das Aufladen über USB-C aber recht flott, eine Ladezeit von nur 10 Minuten reicht für zwei Stunden Musikgenuss. Die Kopfhörer selbst halten sieben Stunden durch und dank Case weitere 22 Stunden.

Es gibt auch auch eine neue App, „Nothing X“. Diese bietet neue Funktionen wie einen anpassbaren EQ, Bass Lock, Low Lag Gaming Mode und mehr. Google Fast Pair wird für eine nahtlose Verbindung mit Ihrem Android-Smartphone ebenfalls unterstützt.

Die Nothing Ear (stick) sind zum Preis von EUR 119,00 ab sofort vorbestellbar und ab dem 4. November online erhältlich.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Links mit einem * sind Partner-Links. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalte ich ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen Telegram-, WhatsApp-, X/Twitter- oder Mastodon-Kanal oder RSS-Feed!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert