Nothing Phone (3) kommt erst 2025

Nothing Logo
Quelle: Nothing

Das Nothing Phone (3) wird dieses Jahr nicht erscheinen, wie das Unternehmen bestätigt hat.

Stattdessen konzentriert sich Nothing aktuell auf die Entwicklung innovativer KI-Funktionen für die Zukunft seiner Geräte.

In einem aktuellen Video auf Twitter/X sprach Carl Pei, Mitbegründer von Nothing, über die Bedeutung von KI in der heutigen Zeit. Nothing arbeitet an KI-Funktionen, die die „Post-App-Welt“ gestalten sollen.

Zwei zentrale Ideen: Nothing präsentierte zwei neue KI-Konzepte:

  • Hub: Der Hub auf dem Homescreen bündelt relevante Informationen an einem Ort, wie z. B. QR-Codes für Bordkarten, Erinnerungen und andere wichtige Daten. Der Hub soll „dynamisch und kontextabhängig“ sein und sich an deine Bedürfnisse anpassen.
  • KI-Sprachbegleiter: Der personalisierte und „freundschaftliche“ Sprachbegleiter soll multimodal funktionieren und über animierte „Augen“ auf dem Homescreen verfügen. Nothing deutet an, dass der Begleiter in Zukunft mit Glyph Lights oder auf dem Sperrbildschirm integriert werden könnte.

Diese KI-Funktionen befinden sich jedoch noch in einem frühen Entwicklungsstadium und werden wahrscheinlich erst mit dem Nothing Phone (3) erscheinen, das nicht vor 2025 auf den Markt kommen wird.

Das Nothing Phone (3) markiert laut Unternehmen einen „Meilenstein“ in der Entwicklung der Verbraucher-KI und zeichnet sich durch Fortschritte sowohl in der Software als auch in der Hardware aus.

Quelle(n):
Pressemitteilung

Links mit einem * sind Partner-Links. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalte ich ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen Telegram-, WhatsApp-, X/Twitter- oder Mastodon-Kanal oder RSS-Feed!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert