OnePlus 10 Pro enttäuscht im DXOMARK

OnePlus 10 Pro Volcanic Black and Emerald Forest
Quelle: OnePlus

Das ist eine kleine Enttäuschung. Denn nun wurde der Test vom DXOMARK zum OnePlus 10 Pro veröffentlicht. Da hatte sich der Hersteller, der auf das Hasselblad-Branding setzt, doch bestimmt mehr erhofft. Auch wenn viele den Tests vom DXOMARK mittlerweile kritisch gegenüber stehen.

Die Hasselblad-Triple-Kamera setzt sich aus der 48 MP Hauptkamera mit dem Sony IMX789 im 1/1,43″ Format, einer 50 MP Ultraweitwinkel-Kamera mit 1/2,76″ Sensor, und einer 8 MP Tele-Kamera zusammen. Und dieses Setup kann (noch) nicht vollständig überzeugen. aber vielleicht versbessert sich das ja noch nach ein paar Updates.

So kommt das OnePlus 10 Pro mit 127 Punkten im Test nur auf den derzeit 27. Platz im Ranking. Was wirklich ein wenig enttäuschend sein dürfte. Doch die Tester bemängeln eine Faktoren wie z.B. den Weißabgleich, der nicht sauber arbeitet. Oder aber das der Autofokus viel zu langsam ist. Oder aber das die Ultraweitwinkel-Kamera viel Bildrauschen und weniger Details einfängt und die Fotos teilweise zu stark nachgeschärft werden.

OnePlus 10 Pro DXOMARK
Quelle: DXOMARK

Pro:

  • Gute Belichtung und großer Dynamikbereich bei hellem Licht und in Innenräumen
  • Gute Detailtreue
  • Geringes Rauschen
  • Präzise Motivisolierung im Bokeh-Modus
  • Gute Blitzbelichtung und Detailtreue bei Nachtporträts
  • Gute Belichtungsvorschau, flüssiges Zoomen in der Vorschau
  • Gute Detailtreue bei hellem Licht und Innenaufnahmen mit mittlerer und großer Reichweite im Telebereich
  • Gute Textur bei Videos mit wenig Licht
  • Schneller, präziser und reibungsloser Video-Autofokus
  • Effektive Videostabilisierung

Contra:

  • Farbartefakte, Rosastich, insbesondere bei schwachem Licht
  • Unnatürliche Detailwiedergabe bei Gesichtern
  • Geisterbilder und Verschmelzungsartefakte
  • Starkes Chroma- und Luminanzrauschen bei Nachtaufnahmen mit Blitzlicht
  • Geringerer Dynamikbereich in der Vorschau als in der Aufnahme
  • Rauschen und fehlende Details bei Ultraweitwinkel-Kameras
  • Fehlende Details in Videos bei hellem Licht
  • Instabiler Video-Weißabgleich bei schwachem Licht
  • Bildverschiebung im Video

Quelle(n):
DXOMARK

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.