OnePlus entwickelt weltweit kleinste Selfie-Kamera

Smartphones kommen heutzutage mit minimalen Rändern daher. Daher wird die Frontkamera entweder in einer Aussparung oder einem Loch platziert. Zukünftige Telefone sollen sogar mit einer Kamera unter dem Display ausgestattet sein. Doch OnePlus hat nun ein Smartphone-Design mit einer längst vergessenen Selfie-Kamera-Lösung patentiert.

OnePlus reichte Mitte 2020 ein Patent bei der WIPO (World Intellectual Property Office) mit dem Titel „display apparatus“ ein. Dieses Patent wurde genehmigt und am 4. Februar 2021 veröffentlicht.

Wie üblich wurde es zuerst von LetsGoDigital entdeckt und dafür ein Renderbild erstellt, der auf dem Design des kommenden OnePlus 9 und OnePlus 9 Pro basiert.

Laut der Patentdokumentation beinhaltet dieses Smartphone-Design die Frontkamera in der oberen dünnen Einfassung. Dadurch werden die Nutzer nicht wie bei Smartphones mit Notch und Punch Hole abgelenkt.

Außerdem wird in den Patentunterlagen darauf hingewiesen, dass diese Lösung kostengünstiger ist, als das Loch im Display-Panel. Denn die Produktionskosten sind niedrig, während die Ausbeute und Zuverlässigkeit hoch sind. Daher könnte es eine bessere Alternative nicht nur zur Notch und Punch Hole, sondern auch zu Under-Display-Technologie sein.

Zum jetzigen Zeitpunkt kann man nicht mit Sicherheit sagen, ob OnePlus ein Smartphone mit dieser Art der Selfie-Kamera vorstellen wird. Zu guter Letzt ist es erwähnenswert, dass Meizu bereits ein ähnliches Design für das Meizu 16s Pro und das Meizu 16T verwendet hat. Allerdings waren die Ränder etwas dicker als bei diesem Design-Patent.

Quelle(n):
LetsGoDigital

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.