Oppo plant sein erstes Tablet und spricht bereits mit Zulieferern

Im vergangenen November gab es erste Hinweise darauf, dass OPPO plant, in diesem Jahr ein Tablet und ein Notebook auf den Markt zu bringen. Nun sind neue Details über die Pläne des Herstellers für sein Tablet-Lineup aufgetaucht.

ITHome zufolge haben Insider verraten, dass Oppo bereits in Gesprächen mit Zulieferern für sein erstes Tablet ist. Es wurden keine Namen genannt, aber es dürften chinesische Zulieferer sein, die auch für andere Hersteller Komponenten liefern.

Über Oppo’s erstes Tablet ist bislang kaum etwas bekannt. Der Tablet-Markt, der vor ein paar Jahren noch rückläufig war, zog 2020 stark an, das Schulen weltweit wegen der COVID-19-Pandemie und Homeschooling viele neue Geräte benötigt wurden. Das könnte der Grund sein, warum Oppo darüber nachdenkt, dass es auch ein Tablet auf den Markt bringen sollte.

Noch ist nicht bekannt, wann Oppo plant, sein Tablet vorzustellen. Vermutlich wird es noch eine ganze Weile dauern, da bislang weder Leaks zum Design oder der Ausstattung aufgetaucht sind.

Quelle(n):
ITHome

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.