Oppo stellt den hauseigenen MariSilicon X-Chip vor, soll für besser Bilder in der kommenden Find X4-Serie sorgen

Oppo Find X MariSilicon X-Teaser
Quelle: Oppo

Oppo präsentierte auf dem INNO Day 2021 seine erste hauseigene neuronale Bildverarbeitungseinheit (NPU), den MariSilicon X. Dieser neue Chip wird verbesserte Bildverarbeitungsfähigkeiten ermöglichen, die Oppo’s Smartphones auf ein neues Niveau heben werden.

Der MariSilicon X ist ein 6nm-Chip, der eine NPU und einen Bildsignalprozessor (ISP) kombiniert, die beide die volle Rechenleistung des Chips ausnutzen können. Dies soll die Leistung steigern und gleichzeitig den Stromverbrauch senken. Oppo wirbt mit einer 20-fach höheren Leistung als beim Find X3 Pro, das bereits eine beeindruckende Bildqualität bietet.

Oppo Find X MariSilicon X Features
Quelle: Oppo

Oppo sagt, dass der MaliSilicon X Chip „das volle Potenzial von Oppo’s RGBW-Sensor freisetzt“ und in der Lage ist, 20bit HDR für verbesserten Kontrast aufzunehmen, sogar bei RAW-Aufnahmen dank Echtzeit 4K AI-Verarbeitung. Dies wird auch bei der Aufnahme von Nachtvideos angewandt, um das Rauschen in jedem Bild zu reduzieren und so schärfere Videos zu erhalten, die genauso gut sein sollen wie Videos bei Tag. Laut ppo ist dies das erste Mal, dass 4K AI HDR Night Video auf einem Android-Smartphone verfügbar sein wird.

Was die Verfügbarkeit angeht, so wird dieser neue Imaging-Chip anscheinend nicht in Oppo’s kommendem faltbarem Telefon, sondern im nächsten Flaggschiff der Find X-Serie zum Einsatz kommen, das im ersten Quartal 2022 erscheinen soll. Zwar gibt es keine Details zu Oppo’s nächstem Flaggschiff, aber die Bildgebungsfähigkeiten des Find X3 Pro gehören zu den besten Android-Telefonen, und sein Nachfolger wird wahrscheinlich beeindrucken.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf
Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.