Samsung führt Smartphone-Markt in Europa an

Die COVID-19-Pandemie hat im vergangenen Jahr ihre Spuren auf dem europäischen Smartphone-Markt hinterlassen. Nun gibt es aber Anzeichen dafür, dass man sich auf dem Weg der Erholung befindet. Der Smartphone-Markt in Europa wuchs im ersten Quartal 2021 im Vergleich zum Vorjahr um 6 Prozent.

Samsung bleibt auch weiterhin führend auf dem europäischen Smartphone-Markt. Im ersten Quartal 2021 konnte man vor allem in Dänemark (+36 Prozent), Finnland und den Niederlanden besonders starke Zuwächse verbuchen. Dies führt man teilweise auf den Niedergang von Huawei zurück. Überraschenderweise hat OnePlus jedoch großartig abgeschnitten und seine Auslieferungen um mehr als 200 % im Vergleich zum Vorjahr gesteigert, was zu einem Marktanteil von 5 Prozent in Q1/2021 führte.

In Finnland wuchs der Smartphone-Markt um 28 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, in den Niederlanden um 14 Prozent. Samsung war auch in diesen beiden Ländern an der Spitze der Smartphone-Verkäufe zu finden. Hier konnte aber Xiaomi einen massiven Anstieg von 350 Prozent im Jahresvergleich verzeichnen.

Die durchschnittliche Verkaufspreise für Smartphones stiegen ebenfalls in Q1/2021 im Vergleich zum Vorjahr an. Das wird auf die vermehrten Verkäufe von 5G-Telefonen zurückzuführen sein. Auch die starke Nachfrage nach dem iPhone 12 sowie die frühere Vorstellung der Samsung Galaxy S21-Serie dürften dazu beigetragen haben.

Quelle(n):
Counterpoint Research

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.