Samsung Galaxy Fold: Herber Rückschlag für das faltbare Smartphone

Herber Rückschlag für Samsung in den USA! Dort wird Samsung das faltbare Smartphone Galaxy Fold wohl nicht so leicht loswerden. Und hier erfährst du, warum

Herber Rückschlag für Samsung in den USA! Dort dürften die Verkaufszahlen des Samsung Galaxy Fold wohl hinter den Erwartungen zurück bleiben.

T-Mobile USA hat angekündigt, dass man das faltbare Smartphone Samsung Galaxy Fold nicht in sein Angebot aufnehmen wird. Damit boykottiert der Provider das Gerät in den USA. Doch warum?

Eigentlich sollte das Samsung Galaxy Fold bereits Ende April im Handel verfügbar sein. Aber aus Gründen, die wir alle kennen, musste der Start verschoben werden. Vor kurzem hat man nun ja auch endlich bekannt gegeben, dass das faltbare Smartphone im September starten soll.

Die Jungs von The Verge hatten bei T-Mobile in den Vereinigten Staaten schriftlich nachgefragt. Und von T-Mobile USA kam auch ziemlich schnell die Rückmeldung. Man werde das Gerät nicht in sein Sortiment ausnehmen.

Als Grund nannte der Provider, dass er seinen Kunden ja bereits eine große Auswahl aktueller Smartphones anbiete. Klingt irgendwie aber auch danach, als ob man von dem Gerät nicht wirklich überzeugt ist. Vermutlich müsste man es auch extrem hoch subventionieren, denn 2.000,00 Dollar sind ja auch kein Pappenstiel.

Werde Mitglied in der Samsung Gruppe auf MeWe | Facebook

Spannend dürfte nun sein, ob das Samsung Galaxy Fold auch von anderen Providern links liegen gelassen wird. Wenn ja, dann dürfte das erste faltbare Smartphone von Samsung sehr schnell Geschichte sein.

Quelle(n):
https://www.theverge.com/2019/7/25/8929977/t-mobile-samsung-galaxy-fold-sales-fixed-release

Default image
Jörn Schmidt
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 10

Newsletter Updates

Gib Deine E-Mail-Adresse ein, um den Newsletter zu abonnieren und immer die neuesten News zu erhalten

Leave a Reply