Samsung: Galaxy Note 10 bekommt nur noch vierteljährlich Updates, Galaxy Note 9 keine mehr

Samsung Galaxy Note 9
Quelle: Samsung

Die Modelle Samsung Galaxy Note 10, Galaxy Note 10+ und Galaxy Note 10 5G werden im nächsten Jahr weniger Updates erhalten. Für die Galaxy Note 9-Geräte ist es dagegen bereits zu Ende. Samsung hat gestern Abend seinen Zeitplan für Sicherheitsupdates aktualisiert, indem die Note 10-Serie vom monatlichen Zeitplan auf den vierteljährlichen verschoben und das Note 9 aus dem Software-Support entfernt wurde.

Mehr zu Samsung:

Während neuere Modelle 5 Jahre lang Sicherheitsupdates erhalten, wurden für ältere Geräte nur bis zu 4 Jahre versprochen. Die Galaxy Note 10-Serie wurde 2019 vorgestellt, hat also bereits 3 Jahre lang monatliche Sicherheitsupdates erhalten und wird nun in einen vierteljährlichen Updateplan übergehen.

Die vierteljährlichen Updates sollten bis zum September nächsten Jahres reichen, dann dürfte Samsung den Support für die Note 10-Reihe einstellen. Das Samsung Galaxy Note 9 wurde vor einem Jahr auf vierteljährliche Updates umgestellt und hat nun sein End-of-Life erreicht.

Quelle(n):
Samsung

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.