Samsung Galaxy S21-Reihe enttäuscht auch nach Jahren noch mit fehlendem Android-Feature

In wenigen Tagen werden das Samsung Galaxy S21, Galaxy S21+ und das Galaxy S21 Ultra in Deutschland auf den Markt kommen. Nun wurde bekannt, dass die neuen Flaggschiffe auch nach Jahren noch immer ohne ein wichtiges Android-Feature auskommen müssen.

  • Samsung Galaxy S21-Reihe in wenigen Tagen im Handel erhältlich
  • Wichtiges Android-Feature wird aber dennoch weiterhin auf den Geräten fehlen
  • Werden die User über das fehlende Feature enttäuscht sein?

Letztes Jahr wurde eine Änderung in der Android 11 Vendor Test Suite entdeckt, die darauf hinwies, dass Telefone, die mit Android 11 und neuer auf den Markt kommen, sogenannte „nahtlose“ Updates unterstützen müssen. Diese Funktion ermöglicht es einem Telefon, ein System-Update im Hintergrund zu installieren, während es in Benutzung ist.

Doch Google hat diese Anforderung wieder entfernt. Laut dem neuesten Android 11 Compatibility Definition Document (CDD) hat Google diese Anforderung scheinbar zurückgenommen. Und das macht sich auch Samsung bei seiner neuen Galaxy S21-Reihe zu nutze, denn die Geräte unterstützen keine nahtlosen Updates.

Bereit seit 2016 unterstützt Android einen Prozess namens „Seamless Updates“. Es gibt ein paar verschiedene Möglichkeiten, es zu implementieren, wie z. B. die Unterstützung von virtuellen A/B-Partitionen usw.. Viel Technik-Blabla, was eigentlich nur heißen soll, dass das Telefon ein Update installieren kann, während es benutzt wird.

Es ist nicht einmal ein Premium-Feature, und viele Android-Telefone von Herstellern wie Google, Motorola, OnePlus und sogar LG unterstützen es. Aber jetzt, ein halbes Jahrzehnt nach der Enthüllung des Features, unterstützt Samsung noch immer keine nahtlosen Updates auf seinen Telefonen!

Diese Funktion wird über virtuelle A/B-Partitionen implementiert, und das nimmt eine Menge Speicherplatz in Anspruch. Samsung’s One UI-Software ist bereits recht umfangreich, daher ist der Verzicht auf die Funktion „Nahtlose Updates“ wohl für den Hersteller ein Vorteil. Denn es könnte so bei Telefonen mit wenig freien Speicherplatz zu Problemen kommen.

Doch wie werden die User reagieren? Werden sie das fehlende Feature überhaupt vermissen?

Quelle(n):
SamMobile

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.