Samsung Galaxy S22-Reihe verzichtet auf Kamera unterm Display

Seit einiger Zeit kursieren Gerüchte, wonach das kommende Galaxy S22-Reihe von Samsung eine interessante Frontkamera haben könnte. Genauer gesagt, eine Kamera unter dem Display. Doch die bisherigen Gerüchte scheinen sich nicht zu bewahrheiten.

Ein neuer Bericht ist nun in Südkorea veröffentlicht worden, der nahelegt, dass Samsung die Frontkamera unter dem Display nun verworfen hat. Der Bericht behauptet, dass Samsung mit der Bildqualität, die das Display unter der Kamera bietet, unzufrieden war. Ein weiteres Problem, das zu dem Wechsel geführt hat, soll die zu geringe Produktionsausbeute sein, die Samsung für Millionen von Galaxy S22-Smartphones benötigt.

Da die Samsung Galaxy S22-Reihe die Under-Display-Kamera nicht erhält, wird die neue Technik Berichten zufolge mit der nächsten Generation der Galaxy Note-Serie in der zweiten Hälfte des Jahres 2022 dann erscheinen. Samsung wird eine Selfie-Kamera unter dem Display beim Galaxy Z Fold 3 einsetzen, dieses besitzt aber eine weitere Selfie-Kamera, die eine bessere Qualität bieten kann als die Einheit unter dem Display.

Samsung ist also noch immer nicht wirklich mit der Qualität der Bilder einer Kamera unter dem Display zufrieden. Da das kommende Samsung Galaxy Z Fold 3 zwei Selfie-Kameras besitzen wird, geht man dort das Risiko ein. Von einem Flaggschiff jedoch erwartet der Kunde aber mehr, und selbst Samsung von der neuen Selfie-Kamera-Technik.

Quelle(n):
Naver

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.