Samsung Galaxy S22 Ultra kommt wohl ohne 200 MP Kamera

Nach und nach gibt es immer mehr Details zum 2022er Flaggschiff von Samsung. Bereits vor einiger Zeit wurde vermutet, dass das Samsung Galaxy S22 Ultra mit einer 200 MP Kamera erscheinen könnte. Von diesem Gerücht können wir uns wohl aber verabschieden.

Es wurde vermutet, dass das Samsung Galaxy S22 Ultra mit einer selbst entwickelten 200 MP Hauptkamera ausgestattet sein wird. Doch nun gibt es Hinweise, wonach diese Kamera nicht zum Einsatz kommen wird. Stattdessen soll Samsung auf die dritte Generation des 108 MP Sensors setzen.

Beim Galaxy S21 Ultra setzte Samsung auf den 108 MP HM3-Sensor, der über den Super-PD-Plus-Phasenfokus verfügt, bei dem eine Mikrolinse über dem Phasenfokuspunkt angebracht ist, wodurch die Fokussierungsgeschwindigkeit um 50 Prozent erhöht wird. Das Samsung Galaxy S22 Ultra soll möglicherweise weiterhin den HM3-Sensor verwenden, jedoch mit neuem ISP und verbessertem Software-Algorithmus.

Samsung soll ja mit Olympus zusammenarbeiten, um die Kamera der Galaxy S22-Serie zu verbessern. Nach Huawei mit Leica oder nun auch OnePlus mit Hasselblad scheint sich da eine weitere spannende Partnerschaft anzubahnen.

Quelle(n):
Weibo

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.