Samsung Galaxy S23 Ultra soll mit Quad-Curved Display erscheinen

Samsung Logo vintage
Photo by Kote Puerto on Unsplash

Berichten zufolge könnte Samsung das Design seines Ultra-Smartphones im nächsten Jahr mit dem Galaxy S23 Ultra überarbeiten. Laut Ice Universe könnte Samsung Display Quad-Curved-Displays in Massenproduktion herstellen. Die Umstellung auf Quad-Curved-Displays würde dem Samsung Galaxy S23 Ultra ein anderes Aussehen verleihen als dem Galaxy S22 Ultra, das auf eine Dual-Curved-Lösung setzt.

Das Samsung Galaxy S22 Ultra ist noch nicht auf dem Markt. Samsung wird die gesamte Galaxy S22-Serie am 9. Februar auf seinem nächsten Galaxy Unpacked-Event vorstellen. Ice Universe macht jedoch bereits Vorhersagen für das Galaxy S23 Ultra, das vermutlich Anfang 2023 erscheinen wird. Während das Galaxy S22 Ultra der geistige Nachfolger des Galaxy Note 20 Ultra sein könnte, behauptet Ice Universe, dass Samsung mit dem nächstjährigen Ultra-Flaggschiff von dieser Designsprache abrücken könnte.

Auf Twitter spekuliert der Leaker, dass Samsung in der Galaxy S23-Serie Quad-Curved Displays einführen könnte, wie sie Huawei mit dem P40 Pro und P40 Pro+ eingeführt hat. Angeblich kann Samsung Display Solutions, Samsungs LFD-Sparte, solche Displays in Massenproduktion herstellen.

Samsung hat sich in den letzten Jahren von gebogenen Displays entfernt. Zum Beispiel hat das Unternehmen dazu tendiert, flachere Kurven zu verwenden als noch vor ein paar Jahren mit dem Galaxy S7 Edge. Stattdessen leistet Samsung Display weiterhin Pionierarbeit bei der Technologie für faltbare Displays.

Quelle(n):
Twitter

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.