Samsung hat ein Galaxy Note 20 Ultra-Kamera-Problem

Das Samsung Galaxy Note 20 Ultra scheint ein Kameraproblem zu haben, wie aus mehr als 100 Berichten in den Samsung-Community-Foren hervorgeht.

Die Probleme scheinen eine Frage der Qualitätskontrolle zu sein und erstrecken sich Berichten zufolge auf zwei Hauptprobleme. Beide scheinen jedoch darauf zurückzuführen zu sein, wie die Geräte zusammengebaut wurden.

Das erste Problem ist Kondensation und Staub – oder andere Partikel. Das Material hat irgendwie seinen Weg unter die Abdeckung der Kamera gefunden. Die Berichte deuten darauf hin, dass das Kondenswasser und der Staub von vornherein vorhanden sind. Und die Folgerung ist, dass sich das Material unter dem Glas befand, als das Gerät ausgeliefert wurde.

Das zweite, und möglicherweise noch größere Problem ist ein Spalt zwischen dem Kameragehäuse und dem Objektiv. Auch das könnte ein potenziell größeres Problem sein, da der Spalt zu einem Lichtdurchtritt führen könnte.

Was sagt Samsung zu den Problemen der Galaxy Note 20 Ultra-Kameras?

Letztendlich scheint das Kameraproblem des Galaxy Note 20 Ultra von Samsung nicht weit verbreitet zu sein. Zumindest scheint es außerhalb Südkoreas nicht aufzutreten. Aber Samsung scheint es nicht wirklich zu interessieren.

Stattdessen hat man eine Erklärung in Südkorea veröffentlicht, in der darauf hingewiesen wird, dass die Kondensation die Leistung der Kamera nicht beeinträchtigen dürfte. Samsung ging sogar noch weiter und sagte, dass vor allem das Problem nicht auf ein Fertigungsproblem hindeute.

Zum Thema Spalt zwischen dem Kameragehäuse und dem Objektiv äußerte Samsung sich erst gar nicht.

Quelle(n):
Android Headlines

Jörn Schmidt

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.