Samsung verlagert Display-Produktion von China nach Indien

Samsung Logo vintage

Der Elektronikkonzern Samsung hat den Bau der in Noida im Bundesstaat Uttar Pradesh ansässigen Display-Fertigungsanlage abgeschlossen. Damit wird Samsung nun seine Display-Produktion von China nach Indien verlagern.

Eine Delegation des Elektronikkonzerns Samsung, angeführt von Ken Kang, Präsident und CEO für Südwestasien, besuchte am Sonntag den Ministerpräsidenten von Uttar Pradesh, Yogi Adityanath.

Samsung habe aufgrund des besseren industriellen Umfelds und der investorenfreundlichen Politik beschlossen, die Display Manufacturing Unit, die in China angesiedelt war, nach Noida umzusiedeln.

Während des Treffens mit der Delegation sagte der Ministerpräsident, dass Samsung’s Fabrik in Noida ein klassisches Beispiel für den Erfolg des „Make in India“-Programms sei.

Quelle(n):
Financial Express

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf
Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.