Samsung will Produktion faltbarer Smartphones deutlich erhöhen

Samsung Galaxy Z Fold 3 und Galaxy Z Flip 3
Quelle: Samsung

Samsung plant, die Anzahl der produzierten faltbaren Telefone im nächsten Jahr stark zu erhöhen, um sich auf höhere Verkaufszahlen vorzubereiten. Scheint so, als ob die faltbaren Smartphones endlich im Mainstream angekommen sind.

Das Unternehmen will im kommenden Jahr 6,9 Millionen Einheiten des Samsung Galaxy Z Flip 4 und 2,9 Millionen des Galaxy Z Fold 4 herstellen. Zum Vergleich: beim Galaxy Z Flip 3 waren es 4 Millionen und für das Galaxy Z Fold 3 waren es 3 Millionen Geräte.

Und auch wenn der Anteil der Foldables in Samsung’s Flaggschiff-Reihe steigt, wird Samsung aber weiterhin auf seine anderen Flaggschiffe setzen. Dem Dokument zufolge will Samsung 14 Millionen Galaxy S22-Handys, 8 Millionen S22+ und 11 Millionen S22 Ultras herstellen.

Der Großteil der Geräte wird weiterhin im Einsteiger- und Mittelklassebereich angesiedelt sein, vor allem in der A-Serie. Es wird erwartet, dass das Galaxy A53 mit 28 Millionen Einheiten das meistproduzierte Samsung-Gerät im nächsten Jahr sein wird, dicht gefolgt vom Galaxy A13 mit 27 Millionen und dem A33 mit 23 Millionen.

Diese drei Modelle allein werden fast ein Viertel der von Samsung für das Jahr prognostizierten Produktion von 334 Millionen Handys ausmachen.

Quelle(n):
The Elec

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf
Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.