Samsung wird die Handyproduktion in diesem Jahr wohl um 30 Millionen senken

Samsung Logo vintage
Photo by Kote Puerto on Unsplash

Die Erholung der Weltwirtschaft nach der Pandemie verlief langsamer als erwartet. Der anhaltende Krieg zwischen Russland und der Ukraine ist auch nicht gerade hilfreich. Und das bekommt auch Samsung zu spüren.

Samsung muss sich auf diese Herausforderungen einstellen, um auf dem Smartphone-Markt zu wachsen. Ein neuer Bericht aus Südkorea deutet darauf hin, dass Samsung beschlossen hat, seine Telefonproduktion in diesem Jahr um 30 Millionen Einheiten zu kürzen.

In dem Bericht heißt es, dass Samsung die Produktionsziele für seine Low- bis Mid-End- und Flaggschiff-Modelle senkt. Berichten zufolge wollte Samsung im Jahr 2022 wohl 310 Millionen Smartphones produzieren, hat sich nun aber entschlossen, diese Zahl auf 280 Millionen Stück zu senken.

Die weltweite Wirtschaftslage hat jedoch die Nachfrage gedämpft. Die Inflation ist in den wichtigsten Märkten der Welt am höchsten. Und das heißt, dass die Menschen nicht mehr so viel Geld ausgeben, erst Recht nicht für neue Smartphones.

Quelle(n):
mk.co.kr

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.