Samsung’s massive 200 MP-Kamera zeigt sich auf Live-Bild des Motorola Frontier

Motorola Frontier 200 MP Kamera Header
Quelle: Weibo

Samsung hat letztes Jahr den weltweit ersten 200 MP Smartphone-Kamera-Sensor vorgestellt. Das Unternehmen gab keine Pläne zur Verfügbarkeit bekannt, aber Branchenbeobachter erwarteten, dass dieser neue 200 MP ISOCELL HP1-Sensor dieses Jahr in einem Xiaomi-Smartphone debütieren würde. Das ist bisher nicht geschehen.

Tatsächlich scheint es so, als ob Xiaomi zu einem Sony Exmor-Sensor wechseln wird. Und könnte angesichts eines kürzlichen Leaks nun Motorola der erste Hersteller werden, der Samsung’s neues 200 MP-Kameramonster verwenden wird.

Das nun aufgetauchte Foto wurde über das chinesische Social Media-Netzwerk Weibo und später über Twitter verbreitet und zeigt angeblich das sogenannte Motorola Frontier. Dabei handelt es sich um ein kommendes Flaggschiff mit dem Moto-Emblem, das um das Kameramodul herum die Aufschrift „HP1“ trägt. Das gleiche Etikett erwähnt OIS (optische Bildstabilisierung) und eine f/.2.2-Blende.

Auch wenn der ISOCELL HP1 erstmals in diesem Motorola Frontier zum Einsatz kommt, könnte Samsung theoretisch denselben Sensor für seine eigenen Smartphones verwenden – vorausgesetzt, Motorola hat nicht irgendeine Form der Exklusivität für den HP1.

In der Praxis ist Samsung jedoch nicht so sehr in das Rennen um Megapixel involviert. Zugegeben, einige seiner Mittelklasse-Handys haben jetzt Sensoren mit höherer Auflösung, wobei das Galaxy A73 die 100-MP-Grenze überschritten hat. Aber die Chancen, dass Samsung noch in diesem Jahr ein eigenes 200 MP-Smartphone auf den Markt bringt, sind gering bis gar nicht vorhanden.

Motorola Frontier 200 MP Kamera
Quelle: Weibo

Quelle(n):
SamMobile

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.