Schlecht für Huawei? USA erhöhen Druck auf chinesischen Chip-Hersteller SMIC

Huawei Logo
Quelle: Huawei

Die US-Regierung hat die Exportlizenzen für US-Zulieferer von Semiconductor Manufacturing International Corp (SMIC) widerrufen.

Dies könnte die Produktion des modernsten Werks von SMIC für bis zu neun Monate unterbrechen. SMIC ist der führende Chip-Hersteller in China und produziert unter anderem die Prozessoren für das Huawei-Smartphone-Topmodell Mate 60 Pro. Die US-Regierung will mit den Sanktionen den technologischen und militärischen Aufstieg Chinas bremsen.

Die chinesische Regierung verurteilte die US-Maßnahme als „unverhohlenes wirtschaftliches Mobbing“. SMIC selbst hat sich noch nicht zu dem Thema geäußert.

Experten gehen davon aus, dass SMIC auf Zulieferer aus China und anderen Ländern ausweichen könnte. Dies würde jedoch die Produktion in dem Werk „SMIC South“ verzögern, da die Produkte der neuen Lieferanten ausgiebig getestet werden müssten.

Quelle(n):
Handelsblatt

Links mit einem * sind Partner-Links. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalte ich ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen Telegram-, WhatsApp-, X/Twitter- oder Mastodon-Kanal oder RSS-Feed!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert