Sony: Neue Hardware könnte zukünftige Smartphone-Kameratechnik auf die nächste Stufe heben

Sony Xperia Logo
Quelle: Sony

Jüngsten Berichten zufolge könnte es bald von Sony eine bessere Smartphone-Kamera-Hardware geben. Konkret geht es um große Verbesserungen beim Dynamikbereich und bei der Rauschunterdrückung. Diese Fortschritte könnten nicht nur zu besseren Bildern bei Tag führen, sondern auch zu erheblichen Verbesserungen bei Nachtaufnahmen.

Die Ankündigung von Sony ist recht nüchtern gehalten. Aber wenn man die technische Dokumentation ansieht, findet man einige interessante Ergebnisse. Sony plant anscheinend, die Pixel neu zu stapeln. So werden die Fotodioden und Pixeltransistoren der CMOS-Bildsensoren auf separaten, gestapelten Substraten angeordnet.

Sony stacked camera sensor December 2021
Quelle: Sony

Das Endergebnis ist laut Sony, dass die neue Kamera-Hardware, die möglicherweise in zukünftigen Smartphones zum Einsatz kommen könnte, den Sättigungssignalpegel fast verdoppelt. Dies führt zu einer fast doppelt so hohen Lichtexposition auf Pixelebene. Das wiederum „erweitert den Dynamikbereich und reduziert das Rauschen, wodurch die Abbildungseigenschaften erheblich verbessert werden.“

Zusammengefasst soll die neue Architektur zu einer besseren Tiefe und weniger Artefakten in den Bildern führen. Darüber hinaus führt sie laut Sony zu einer besseren Vermeidung von Unter- und Überbelichtungen. All dies dürfte zu einer insgesamt besseren Bildqualität führen, unabhängig davon, wo dieser zweischichtige Sensor eingesetzt wird.

Quelle(n):
Sony

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf
Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.