TSMC rüstet sich für die 1-Nanometer-Fertigung

TSMC
Quelle: Shutterstock

TSMC, der weltweit größte Auftragsfertiger für Chips, bereitet sich auf einen neuen Meilenstein vor: die Fertigung von Chips im 1-Nanometer-Verfahren. Dafür will das taiwanische Unternehmen ein neues High-Tech-Werk in Taiwan bauen.

Die 1-Nanometer-Fertigung ist eine der schwierigsten und kostspieligsten Herausforderungen in der Chipfertigung. Sie verspricht aber auch erhebliche Vorteile für die Leistungsfähigkeit und Effizienz von Chips.

TSMC ist der erste Auftragsfertiger, der sich auf die 1-Nanometer-Fertigung vorbereitet. Die Konkurrenten Intel und Samsung arbeiten ebenfalls daran, aber TSMC hat einen Vorsprung.

Die Entwicklung des 1-Nanometer-Verfahrens wird TSMC rund 32 Milliarden US-Dollar kosten. Das Unternehmen rechnet damit, dass die Fertigung in 1 Nanometer frühestens in fünf Jahren möglich sein wird.

Vorher will TSMC auch noch mehrere neue 2-Nanometer-Werke bauen. Damit will das Unternehmen seine Position als führender Auftragsfertiger weiter ausbauen.

Quelle(n):
Taiwan Economic Daily

Links mit einem * sind Partner-Links. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalte ich ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen Telegram-, WhatsApp-, X/Twitter- oder Mastodon-Kanal oder RSS-Feed!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert