Vodafone startet echtes 5G-Standalone-Netz

Als erster Anbieter in Europa öffnet Vodafone das 5G Standalone-Netz für Privat- und Business-Kunden

Vodafone gab heute bekannt, dass man als erster Hersteller in Europa das 5G-Standalone-Netz für alle Privat- und Businesskunden. Fast 1.000 Antennen auf mehr als 300 Standorte hat der Hersteller dafür in Deutschland aufgebaut.

In 170 Städten und Gemeinden steht nun das echte 5G-Netz für die Kunden zur Verfügung, unabhängig von der Vorgänger-Technologie LTE. 5G (Non-stand-alone) hat noch den LTE-Kern genutzt, 5G Stand-alone-Betrieb (SA) benötigt diesen nun nicht mehr. Einer der Vorteile ist u.a. eine geringere Latenz.

Bis zum ende des Jahres will Vodafone dann 4.000 Antennen in Deutschland aufgebaut haben, die 5G-SA nutzen können. Die unterstützten Smartphones sollen via Firmware-Update für die neue Technik freigeschaltet werden, ferner kann ab kommender Woche dann eine kostenfreie 5G Core-Network-Option dazu gebucht werden.

Das kann 5G-SA

  • Bandbreite: zum Start etwa 700 Mbit/s, bald mehr als 1.000 Mbit/s möglich
  • Latenz: Datenaustausch in Echtzeit möglich (10 bis 15 Millisekunden)
  • Network Slicing: 5G-Netze mit garantierter Bandbreite, Latenz & Stabilität werden möglich
  • Kapazität: 5G-Standalone kann 10x mehr Menschen & Maschinen vernetzen
  • Mehr Reichweite: Antennen-Reichweite um etwa 20 Prozent vergrößert
  • Weniger Strom: Energiebedarf von Smartphones sinkt um etwa 20 Prozent
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Jörn Schmidt

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.