Volkswagen: In Zwickau startet die VW ID.4 Serienproduktion

In Zwickau startet nun die VW ID.4 Serienproduktion. Offiziell wurde das Modell aber noch gar nicht vorgestellt, dies dürfte dann wohl in Kürze erfolgen.

In Zwickau rollen heute die Produktionsbänder für den VW ID.4 an. Es geht also los. Dort soll das Elektroauto vollkommen CO2-neutral hergestellt werden. Noch weiß man noch immer nicht genau, wie es aussehen wird.

VW will Ende September den Wagen offiziell zeigen, er dürfte jedoch auf er Studie ID. Crozz basieren.

Der VW ID.4 soll ein „Weltauto“ werden und vor allem in den USA angreifen. Dort dürfte VW ja auch damit zu tun haben, das angekratzte Image wieder ein wenig aufzupolieren.

“Mit dem ID.4 erweitert Volkswagen sein Angebot um ein vollelektrisches Fahrzeug im weltweit größten Wachstumssegment, der Klasse der kompakten SUV. Nach dem ID.3 ist es bereits das zweite Modell auf Basis des Modularen E-Antriebsbaukasten (MEB). Das Auto wird zukünftig in Europa, in China und später auch in den USA gebaut und verkauft. So skalieren wir die MEB-Plattform rund um die Welt und schaffen die wirtschaftliche Basis für den Erfolg unserer ID. Familie.”

Ralf Brandstätter, CEO der Marke Volkswagen

Quelle(n):
Volkwagen AG

Jörn Schmidt

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.