Wann bekommt Huawei die Google-Lizenz?

Wann bekommt Huawei die Google-Lizenz? Ein Frage, die sich Millionen Fans der Marke weltweit stellen. Doch wird es jemals wieder soweit sein?

Der Schock saß tief. Im Mai wurde Huawei’s unaufhaltsamer Aufstieg auf den Smartphone-Thron von der US-Regierung jäh gestoppt. Die USA verhängten ein Embargo gegen Huawei, einen Bann, der es allen amerikanischen Unternehmen untersagt, mit Huawei Handel zu treiben.

Mittlerweile läuft die dritte 90-tägige Ausnahmegenehmigung, quasi ein gewisser Aufschub für den chinesischen Hersteller. Es wurden auch schon erste Ausnahmegenehmigungen für amerikanische Hersteller gewährt. So u.a. für Microsoft. Huawei darf also erst einmal wieder Windows als Betriebssystem nutzen.

Doch was ist mit Google? Was ist mit den Google-Diensten und Google Apps? Warum hat Google dann noch keine Ausnahmegenehmigung erhalten? Ja warum?

Google wird mit Sicherheit eine Huawei Ausnahmegenehmigung beantragt haben. Schließlich ist Huawei einer der größten Android-Lizenznehmer weltweit. Und gerade Google würde es extrem weh tun, wenn man Huawei ziehen lassen müsste.

Google wurde indes weder eine Lizenz verweigert, noch hat man eine erhalten. Seltsamerweise hat sich Google auch noch nicht dazu geäußert.

Doch wie geht es nun weiter? Heißt es nun einfach abwarten? Oder wird Huawei nie wieder auf Google Dienste zurückgreifen dürfen/können? Dafür hat man schon seit Jahren an einem Plan B gearbeitet.

Plan B ist bekanntlich HarmonyOS. Hier will man versuchen, ein eigenständiges Ökosystem aufzubauen, mit eigenem App Store und allem was dazu gehört. Wie Google eben. Doch noch liegt man in den Geburtswehen.

Denn HarmonyOS ist noch lange nicht soweit. Doch die Zeit drängt. Während der US-Bann für Huawei in China keine Bedeutung hat, sieht es auf dem Rest der Welt doch ganz anders aus. Hier ist man derzeit quasi noch auf die Google-Dienste und Apps angewiesen.

Und daher dürfte es schwer werden, die Käufer bei der Stange zu halten, wenn diese nicht auf die gewohnten Google Apps zugreifen können. Welche Schmerzgrenze die User haben, dies versucht Huawei derzeit gerade herauszufinden.

Dafür verkauft man nach und nach, auch in Europa, das neue Huawei Mate 30 Pro ohne Google Dienste. Mit teilweise deutlichen Rabatten. Doch ist das ein Modell für die Zukunft?

Nein, wahrscheinlich nicht. Daher dürfte schon bald Plan B greifen. Wenn es dann doch nicht zu einer überraschenden Einigung im Handelsstreit der USA mit China kommt. Denn eigentlich ist Huawei nur das Bauernopfer in diesem Spiel.

Ob und wann als Huawei wieder die Google-Lizenz bekommt, dass kann derzeit keiner beantworten. Die Fans der Marke hoffen jedoch, dass es so schnell wie möglich soweit sein wird. Doch selbst Huawei glaubt nicht mehr so wirklich daran, dass sich da in nächster Zeit viel ändern wird.

Default image
Jörn Schmidt
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 10

Newsletter Updates

Gib Deine E-Mail-Adresse ein, um den Newsletter zu abonnieren und immer die neuesten News zu erhalten

Leave a Reply