Wear OS: Google spendiert neue Funktionen und optimiert die Akkulaufzeit

Google Wear OS Logo
Quelle: Google

Wear OS hat seit Samsung’s Einstieg in die Plattform viel Liebe von Google erhalten.

Google bekräftigt dies mit weiteren wichtigen Updates für das Smartwatch-Betriebssystem, die unter anderem eine neue Hybridfunktion für eine bessere Akkulaufzeit beinhalten.

Neben der neuen Hybridfunktion, die den stromsparenden Co-Prozessor der Smartwatch nutzt, soll auch ein neues Watchface-Format die Akkulaufzeit verbessern. Dieses Format ist seit Wear OS 4 Pflicht und ermöglicht die Darstellung von Zifferblättern auf dem Co-Prozessor, was den Hauptprozessor entlastet.

Zifferblätter im neuen Format müssen allerdings einigen neuen Vorgaben entsprechen, wie z. B. der umfassenden Unterstützung von Komplikationstypen. Google hat diese Richtlinien so umgesetzt, dass Entwickler kaum um das neue Watch Face Format (WFF) herumkommen.

Erste Beschwerden von Watchface-Entwicklern lassen sich allerdings nicht vermeiden. Das liegt zum einen daran, dass das neue WFF weniger Animationen zulässt und eher eine vereinfachte Darstellung von Zifferblättern ermöglicht.

Quelle(n):
reddit

Links mit einem * sind Partner-Links. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalte ich ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen Telegram-, WhatsApp-, X/Twitter- oder Mastodon-Kanal oder RSS-Feed!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert