WhatsApp fordert erneut Bestätigung für neue Nutzungsbedingungen

WhatsApp macht ab sofort wieder auf seine neuen Nutzungsbedingungen aufmerksam. Diese sollen ab dem 15. Mai 2021 gelten – und wer nicht zustimmt, der kann dann den Messenger nicht mehr nutzen.

Anfang Januar begann der große Shitstorm. WhatsApp hatte einen ersten Anlauf zur Zustimmung der neuen Nutzungsbedingungen gestartet. Da gab es dann auch Falschmeldungen, wonach WhatsApp angeblich Daten mit Facebook teilen würde.

Da ging dann alles drunter & drüber, so dass sich WhatsApp dazu entschied, den Start der neuen Nutzungsbedingungen erstmal auf Mai zu verschieben. Man wolle alles besser kommunizieren und alles transparenter machen.

Dies ist nun wohl geschehen, denn ab sofort habt ihr noch knapp 3 Monate Zeit, den neuen WhatsApp-Nutzungsbedingungen zuzustimmen. Im Prinzip ändert sich für einen Privatanwender nichts an dem, wie es bis jetzt läuft.

WhatsApp hat nun sogar die Möglichkeit, seine Nutzer jetzt mit einem Banner direkt in der Chatliste anzusprechen. Quasi eine angepinnte Meldung, auf die man klicken kann.

Quelle: WhatsApp

Die neue Frist für die Zustimmung zu den neuen WhatsApp-Nutzungsbedingungen läuft jetzt erst am 15. Mai 2021 aus. Stimmt ihr nicht zu, war es das und ihr könnt den Messenger nicht mehr nutzen. Mit Signal, Telegram, Threema & Co. stehen zwar viele Alternativen bereit, doch keine hat annähern die WhatsApp-Nutzerzahlen.

Quelle(n):
WhatsApp

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.