Xbox Series X soll deutlich mehr Power haben als die Sony PlayStation 5

Wird die Microsoft Xbox Series X die Sony PlayStation 5 locker in die Tasche stecken? Laut neuesten Leak soll die neue Xbox Series X deutlich leistungsfähiger sein als die PS5.

Wie Eurogamer nun berichtet, wird es die kommende PS5 von Sony nicht mit der Xbox Series X von Microsoft aufnehmen können.

Interne Dokumente von AMD sind durchgesickert und geben einen Einblick bzw. ausblick auf die Leistung der beiden NextGen-Spielekonsolen.

Die Sony PlayStation 5 soll eine GPU mit 36 Custom-Navi-Compute-Units verbaut haben und auf einen Takt von 2 GHz für die Grafiklösung setzen. Der GDDR6-RAM könnte auf eine Bandbreite von 448 oder sogar 512 GB/s kommen. Das Ergebnis wäre eine Grafikleistung von ca. 9,2 TFLOPS.

Jedoch setzt Sony nicht alles daran, nur die schiere Leistung abzurufen bzw. zu erreichen. Denn gerade im Konsolenmarkt ist auch der Preis wichtig. Und so wird Sony wieder auf ein ausgewogenes Verhältnis von Leistung und Preis setzen wird.

Die Microsoft Xbox Series X hingegen soll eine GPU mit 56 Custom-Navi-Compute-Units verbaut haben und auf einen Takt von 1,7 GHz für die Grafiklösung setzen. Der GDDR6-RAM könnte auf eine Bandbreite von 556 GB/s kommen. Das Ergebnis wäre eine Grafikleistung von ca. 12,2 TFLOPS.

Vermutlich wird dann aber die Microsoft-Konsole auch deutlich teurer sein als die von Sony. Für Microsoft ist es nämlich eher wichtig, die lesitungsfähigere Konsole zu besitzen. Und das lässt man sich auch gerne gut bezahlen.

Vermutlich wird es die Sony PlayStation 5 zu einem Preis von EUR 399,00 geben, bei der Microsoft Xbox Series X dürfte dann ein Hunderter mehr, also EUR 499,00, fällig werden.

Default image
Jörn Schmidt
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 10
Leave a Reply