Xiaomi Mi 11 Pro: Echte Bilder der Rückseite zeigen Periskop-Kamera

Nun sieht man die Rückseite des Xiaomi Mi 11 Pro erstmals auf echten Bildern. Und diese bestätigen nun auch final das Kamera-Setup des Flaggschiffes. Und man sieht auch, dass es eine Periskop-Kamera geben wird.

Das „normale“ Xiaomi Mi 11 ist seit vergangener Woche ja nun auch endlich offiziell in Deutschland erhältlich. Doch das Pro-Modell ziert sich noch ein wenig. Wann wir mit dessen Vorstellung rechnen können, ist noch nicht bekannt.

Die rechteckige Aussparung auf der Rückseite fällt sofort auf, was auf einen Periskop-Sensor hindeutet. Wie zu sehen ist, wird auch das Xiaomi Mi 11 Pro eine Triple-Kamera verbaut haben.

Der Hauptsensor soll allerdings mit 50 MP auflösen, hier hat das „normale“ Modelle einen 108 MP-Sensor zu bieten, der aber keine besseren Bilder als das 50 MP-Modul liefern dürfte. Der Periskop-Sensor hingegen soll einen 50fach digitalen Zoom ermöglichen. Dies kann man auch auf dem Schriftzug lesen. 

Eigentlich wird es nun mal langsam Zeit, dass Xiaomi das Mi 11 Pro endlich final ankündigt.

Quelle(n):
Weibo

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Eine Antwort auf „Xiaomi Mi 11 Pro: Echte Bilder der Rückseite zeigen Periskop-Kamera“

Nur 50x zoom mit langsamerer Ladegeschwindigkeit als noch vor einem halben Jahr?
Was soll der Scheiß? Das ist ja ein Rückschritt in jeder Hinsicht. Ich hoffe das Ultra kommt Global heraus und macht es besser!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.