Xiaomi Mi 11 Ultra: Großer 50 MP Kamerasensor, weniger Pixel für bessere Bilder

Die Überschrift hört sich erst einmal verwirrend, doch wer sich mit Fotografie auskennt weiß, dass mehr Pixel nicht bessere Bilder bedeuten. Und daher setzt man beim Xiaomi Mi 11 Ultra auch auf weniger denn mehr Pixel.

Xiaomi streicht den 108 MP-Sensor und setzt stattdessen auf einen Sensor mit 50 MP Auflösung. Ist nicht einmal die Hälfte der Pixel, soll aber am Ende für deutlich bessere Bilder sorgen. Der Grund dafür ist einfach, der neue Sensor ist deutlich größer und kann so noch mehr Licht einfangen.

Dennoch bleibt Xiaomi Samsung treu, man setzt nun auf den neuen ISOCELL GN2-Sensor des Herstellers. Dieser verspricht noch bessere Bilder, da er größer ist. Und hierbei ist größer besser, anders als bei der Anzahl der Pixel.

Das Xiaomi Mi 11 Ultra dürfte auch das erste Smartphone mit dem Sensor sein, denn dieser ist nagelneu und wurde erst Ende Februar vorgestellt. Ich bin schon gespannt, wie gut die Qualität der Bilder sein wird.

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.