Xiaomi Mi A3: Hersteller bietet kostenlose Reparaturen an

Xiaomi hat es mal wieder geschafft, mit einem Update ein Telefon lahmzulegen. Nach dem Update auf Android 11 ist das Xiaomi Mi A3 tot, nichts tut sich mehr bei dem Gerät.

Unglücklicherweise hat das letzte Update für das Xiaomi Mi A3 den Besitzern ein gebricktes Gerät hinterlassen. Nichts geht mehr, wie auch hier bestätigt wurde. Doch nun kommt der Hersteller den Usern entgegen.

Nun bietet Xiaomi den Betroffenen kostenlose Reparaturen an. Der Rollout des Updates wurde nun auch gestoppt, bis der Fehler gefunden wurde. Für die betroffenen User ist das natürlich nun zu spät.

Betroffene Nutzer können nun ihr Gerät kostenlos reparieren lassen, auch wenn keine Garantie mehr besteht. Dafür soll man sich bei Xiaomi melden. Jedenfalls in China soll es so laufen. Doch ich gehe mal stark davon aus, dass auch hierzulande Xiaomi für seinen Fehler gerade stehen wird.

Im Moment gibt es noch keine Informationen darüber, wann ein neues Update verfügbar sein wird. Sobald es mehr Details gibt, erfahrt ihr es hier.

Quelle(n):
GizmoChina

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Eine Antwort auf „Xiaomi Mi A3: Hersteller bietet kostenlose Reparaturen an“

Na logisch „auch [dann] wenn keine Garantie mehr besteht.“, der Nutzer hat wohl kaum selbst Schuld bei der Angelegenheit.
Wäre Xiaomi bereits auf „Seamless Updates“ umgestiegen, hätte man sich dieses Theater jetzt erspart!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.