Falscher Alarm: Snapdragon 875 soll doch nicht viel teurer werden

Falscher Alarm: Snapdragon 875 soll doch nicht viel teurer werden. Gerüchte über eine massive Preiserhöhung für den Qualcomm Snapdragon 875 sind unbegründet, behauptet David Ruddock von Android Police.

Zuvor hatten koreanische Quellen angegeben, dass der Preis des Qualcomm Snapdragon 875 bei 250 Dollar liegen würde, ein massiver Anstieg gegenüber dem Snapdragon 865, der anscheinend rund 160 Dollar kostet. Der angebliche Preis beinhaltete auch die Kosten für das integrierte X60 5G-Modem, das auch teurer sein soll als das bestehende X55-Modem, das mit dem aktuellen Flaggschiff-Chip von Qualcomm gepaart ist.

Ruddock behauptet, dass dieser Bericht unbegründet ist. Denn deutlich höherer Preise könnten die Kunden verschrecken und zu anderen Anbietern wechseln lassen.

Qualcomm Snapdragon 875 nur geringfügig teurer als der Vorgänger

Qualcomm ist ein etablierter Hersteller mit jahrelanger Erfahrung, und es wird lange dauern, bis die Mobilfunkanbieter den Rückstand aufholen. Ein höherer Preis für den Snapdragon 875 wird einen größeren Anreiz für seine Kunden darstellen, ihre eigenen Chips herzustellen, und der Qualcomm würde dies sicherlich nicht wollen.

So wird der Snapdragon 875 zwar etwas teurer sein als der Snapdragon 865, aber der Anstieg wird wahrscheinlich moderat ausfallen. Andernfalls würde sich Qualcomm einfach selbst in den Fuß schießen.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Jörn Schmidt

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 10

Eine Antwort auf „Falscher Alarm: Snapdragon 875 soll doch nicht viel teurer werden“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.