Google als Standard-Suchmaschine bei Apple kostet zwischen 8 und 12 Milliarden US-Dollar

Das Google weiterhin die Standard-Suchmaschine bei Apple ist, kostet eine Menge Geld. Google lässt sich das wohl zwischen 8 und 12 Milliarden US-Dollar kosten.

Im Zuge der Ermittlungen gegen Google wurde auch diverse Verträge des Giganten unter die Lupe genommen- So auch der Deal mit Apple, dass an dort als Standard-Suchmaschine angezeigt wird.

Bekannt war, dass dieser Deals nicht gerade günstig ist. Doch nun gibt es endlich auch erste Zahlen. Demnach lässt sich Google dies zwischen 8 und 12 Milliarden US-Dollar kosten.

Für beide Seiten ist dies eine Win-Win-Deal. Denn für Apple ist diese Summe ungefähr ein Quartalsgewinn, der aber keine weiteren Kosten entstehen lässt. Denn für die Einstellung wird nur einfach eine Einstellung geändert.

Für Google kommen knapp 50 Prozent aller Suchanfragen von Apple-Geräten. Auch hier kann man also sagen, dass der Umsatz stimmen dürfte.

Und gerade das dürfte den Ermittlern im Verfahren sauer aufstoßen. Denn ein solcher Deal ist derzeit von keinem anderen Suchmaschinenanbieter auch nur ansatzweise finanzierbar. Heißt also, dass es da doch eine kartellrechtliche Bedenken geben könnte.

Quelle(n):
The New York Times

Jörn Schmidt

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.