Google entfernt Maps im Assistant Driving Mode

Google Assistant Driving Mode
Quelle: Google

Seltsame Entscheidung! Google hat nun aus dem Assistant Driving Mode die Google Maps-Einbindung entfernt. Die Smartphone-Variante von Android Auto scheint wohl den Abgesang einzuläuten.

Der Assistant Driving Mode verliert nun die Google Maps-Integration, was das Erlebnis so stark verändert, dass es kein Ersatz für Android Auto mehr ist. Ob sich dessen Google wohl bewusst ist?

Die Version 13.39 der Google-App, die sich derzeit in der Beta-Phase befindet, enthält die folgende „sunset_message“:

„Driving screen will be disabled Nov 21, 2022; use Google Maps for future hands-free navigation.“

Der Die Kartendarstellung im Driving Screen wird nächsten Monat abgeschafft und funktioniert auf Geräten, auf denen die Google-App-Beta läuft nicht mehr. Wer sich zukünftig über Google Maps navigieren lassen möchte, der wird zu Google Maps weitergeleitet.

Quelle(n):
9TO5Google

Links mit einem * sind Partner-Links. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalte ich ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen Telegram-, WhatsApp-, X/Twitter- oder Mastodon-Kanal oder RSS-Feed!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert