Google entwickelt Chip für Chromebooks und Pixel-Tablets

Google soll an einer Variante seine Tensor-SoC für Chromebooks und Pixel-Tablets. Google scheint auf den Geschmack gekommen zu sein, um endlich Apple Paroli bieten zu können. Denn dessen M1-Chip hat für ordentlich Furore gesorgt.

Der Tensor-Chip für das Google Pixel 6 und Pixel 6 Pro soll zukünftig auch weitere Google-Geräte antreiben. Chromebooks mit einem Tensor könnten für deutlich mehr Performance und weitere spannende Features sorgen. Das könnte wirklich spannend werden.

Boch spannender ist allerdings, dass auch das Thema Pixel Tablet angesprochen wurde. Arbeitet Google also nach Jahren endlich wieder an einem Tablet? Noch scheint es bis dahin ein weiter Weg zu sein, denn erst 2023 soll es soweit sein.

Google plant demnach, seine CPUs für seine Laptops und Tablets um 2023 auf den Markt zu bringen, wobei die CPUs die ARM-Architektur verwenden. Noch ist Google in der Designverifizierung, heißt also, dass da noch ein weiter Weg vor Google zu liegen.

Quelle(n):
Nikkei Asia

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.