Google Pixel 6 Pro: Neuer Leak verrät viele Spezifikationen

All new. All Google

Obwohl es immer noch kein offizielles Veröffentlichungsdatum für das Pixel 6 und Pixel 6 Pro gibt, gibt es aber immer mehr Details zu den Geräten. Nun hat ein neuer Leak ein paar weitere Details über das Pixel 6 Pro enthüllt, einschließlich Details über die Kamera.

In das Pixel 6 Pro werden viele Hoffnungen gesteckt, was die Kamera betrifft. Man geht davon aus, dass Google wieder ganz oben bei den besten Smartphone-Kameras mitspielen wird. Nach fünf Jahren der gleichen Specs gibt es endlich ein ernsthaftes Upgrade bei der Kamera.

So soll die Triple-Kamera von einem 50 MP Samsung GN1-Sensor angeführt wird, neben dieser soll ein 12MP Sony IMX386 Sensor mit Ultraweitwinkelobjektiv zum Einsatz kommen. Der Sensor, der für die 4fach-Telekamera verwendet wird, ist der Sony IMX586. Als Selfie-Kamera soll der 12 MP Sony IMX663-Sensor zum Einsatz kommen.

Das Telefon soll auch einen „Baby-Modus“ und eine „Motion Deblur“-Option haben. Noch ist nicht genau bekannt, was diese Funktionen bewirken, aber es scheint, dass sie die Kamera/AI-Komponenten des neuen Tensor-Chips nutzen werden.

Neben den Kameraspezifikationen werden auch einige andere Spezifikationen und Funktionen des Pixel 6 Pro genannt. Dazu gehört das Display, das beim Pixel 6 Pro ein 1440p-Panel sein wird und laut dieser Quelle 120Hz bei maximaler Auflösung unterstützen wird. Es wird auch erwähnt, dass das Always-on-Display eine variable Bildwiederholfrequenz zwischen 10 Hz und 30 Hz unterstützen wird.

Active Edge hingegen soll das Pixel 6 Pro nicht unterstützen. Die mögliche Rückkehr dieser Funktion wurde fälschlicherweise nach einem Retail-Leak berichtet. Battery Share vom Pixel 5 wird jedoch zurückkehren.

Auch UWB wird wieder direkt erwähnt, eine Funktion, die Google bereits mehrfach bestätigt hat. Es wird gesagt, dass eine digitale Autoschlüssel-App auf dem Telefon mit UWB-Hardware von Qorvo vorinstalliert sein wird.

Zu guter Letzt wurde bestätigt, dass das Pixel 6 Pro einen 5.000 mAh Akku, mindestens 128 GB Speicherplatz, Wi-Fi 6E, einen Fingerabdrucksensor von Goodix unter dem Display und einen Audioverstärker von Cirrus Logic verbaut hat. Das Telefon läuft offenbar auch mit der Linux-Kernel-Version 5.10, was das Gerücht von fünf Jahren Software-Support zu bestätigen scheint, da dieser Kernel bis 2026 unterstützt wird.

Quelle(n):
xda-developers

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf
Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.