Google Pixel 7: Weitere Details zur technischen Ausstattung

Google Pixel 7 und Pixel 7 Pro
Quelle: Google

Es gibt mal wieder ein paar neue Details zum kommenden Pixel 7. Da draußen soll es immer noch jemanden geben, der einen Prototypen des Pixel 7 Pro hat, dieser scheint allerdings nicht mehr zu funktionieren.

Der User hat sich an Google News, einem Telegram-Kanal, gewandt und diese konnten anhand der Boot-Protokolle ein paar mehr Informationen dem Gerät entlocken. So u.a. zum verbauten Display und auch zum neuen Google Tensor 2 Prozessor:

  • Das Pixel 7 Pro verwendet wahrscheinlich das Samsung S6E3HC4-Display-Panel. Die Boot-Logs zeigen, dass dieses Panel eine Auflösung von 3.120 x 1.440 Pixeln hat.
  • Der Tensor-Chip der zweiten Generation verwendet möglicherweise immer noch Arm Cortex-A55-Kerne für seine kleinen Kerne. Dies geht aus dem Boot-Log hervor. Laut diesem wird ein CPU-Workaround für die cortex_a55-Kerne angewendet.
  • Der Tensor 2 wird immer noch einen 4+2+2 CPU-Cluster haben.
  • Andere Komponenten, die in den Boot-Protokollen erwähnt werden, sind der haptische Treiber-IC CS40l26 von Cirrus Logic und der ST21NFC NFC-Chip von STMicroelectronics.
  • Die Codenamen für das Pixel 7 (Panther) und Pixel 7 Pro (Gepard) wurden bestätigen. Codenamen für andere Boards/Produkte sind ebenfalls in ABL aufgetaucht, darunter „cloudripper“ (Dev-Board), „ravenclaw“ (möglicherweise Pixel 6 Pro, ausgestattet mit GS201 für Tests) und „felix“ (wahrscheinlich Pixel 7a).

Quelle(n):
Telegram (1|2)

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.