Google und Qualcomm investieren in HMD Global, dem „The Home of Nokia Phones“.

HMD Global gab bekannt, dass Qualcomm und Google große Investitionen in die „Heimat der Nokia-Handys“ getätigt haben. Die Gesamtinvestitionssumme beläuft sich auf 230 Millionen US-Dollar.

Google und Qualcomm sind jedoch nicht die beiden einzigen Investoren, aber mit Abstand die größten. Andere Investoren hat HMD Global nicht offen gelegt.

Laut HMD Global wird die neue $230 Millionen-Investition das 5G-Wachstum die Einführung weiterer 5G-fähiger Telefone beschleunigen und ihnen helfen, mehr Märkte auf der ganzen Welt zu erreichen. Außerdem will Google angesichts des ganzen Theaters um das Verbot von Huawei durch die US-Regierung mit Nokia einen neuen Smartphone-Hersteller in die Spitzengruppe der Smartphone-OEMs katapultieren.

Da HMD Global auch sein Rechenzentrum in Finnland unterhält ist es klar, dass Nokia weniger wahrscheinlich ins Kreuzfeuer zwischen dem Handelskrieg zwischen den USA und China geraten wird, es scheint also ein sicherer Weg für Google und Qualcomm zu sein.

Quelle(n):
VentureBeat

Jörn Schmidt

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.