Honor kommt mit Google-Diensten, Bericht vom Wochenende dementiert

Gestern gab es Berichte, dass Honor noch nicht die Android-Autorisierung von Google erhalten hat. Der Bericht behauptet auch, dass Honor aus diesem Grund auch seine Umsatzprognose für dieses Jahr reduzieren muss. In einer schnellen Antwort sagte Honor, dass der Bericht falsch ist.

Laut Honor ist das Unternehmen am 28. Mai erfolgreich der GSMA beigetreten. Dieses Gremium arbeitet an der Entwicklung von Märkten außerhalb Chinas. Nach der Unabhängigkeit von Huawei verfügt die Marke Honor derzeit über ein Team von mehr als 8.000 Mitarbeitern.

Dazu gehört ein komplettes System für F&E, Vertrieb, Marketing, Beschaffung und Fertigung. Der CEO von Honor, Zhao Ming, erklärte zuvor, dass ab Juni die Chipversorgung von Honor wieder vollständig hergestellt sein wird.

Bislang gab es viele Leaks und Spekulationen über die Honor 50-Serie. Laut Honor-Offiziellen wird die globale Version der Honor 50-Serie Google-Dienste vorinstalliert haben. Das bedeutet auch, dass der Bericht, dass Honor keine Android-Autorisierung bekommt, nicht wahr ist.

Quelle(n):
ITHome

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.