Honor wird mit Huawei zusammenarbeiten, um Updates für ältere Geräte zu gewährleisten

Nach dem 2021 Qualcomm Technology and Cooperation Summit hat Zhao Ming, CEO von Honor-Smartphones, ein paar Dinge zu den Belangen der alten Honor-Smartphones gesagt und was mit ihnen nach der Trennung von Honor von Huawei passieren wird.

Er bestätigte, dass Honor mit Huawei zusammenarbeiten wird, um den Software-Support für alte Honor-Smartphones zu gewährleisten. Dazu sollen Produkt-Patches, Upgrades, Software- und Hardware-Wartung gehören.

Honor wird also weiterhin Software-Support für seine unter der Huawei-Regie veröffentlichten Modelle bereitstellen. Erwähnenswert ist dabei, dass die Konto- und Cloud-Dienste von Honor betrieben und auf die neuen unabhängigen Server von Honor verlagert werden. Es werden also keine Daten mehr auf Huawei-Servern gespeichert.

Honor wird sich auf Nachfrage auch nicht mehr nur auf den chinesischen Markt beschränken. Zukünftig werden Honor weltweit seine Smartphone-Modelle verkaufen. Auch diese Aussage lässt darauf schließen, dass man mit Google-Diensten auf den Smartphones des Herstellers rechnen kann.

Auf die Frage nach der Verwendung von HarmonyOS antwortete Zhao, dass es Honor frei steht, jedes Betriebssystem für seine Smartphones zu verwenden. Aber Android ist immer noch dessen erste Wahl.

Quelle(n):
ITHome

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.