HTC meldet für Juni 2021 ein starkes Umsatzplus

HTC Logo

HTC hat nun seine Umsatzzahlen für den Juni 2021 gemeldet. Und mit diesem Ergebnis hart wohl keiner gerechnet. Denn im Vergleich zum Mai 2021 kann der Hersteller ein sattes Umsatzplus von 118 Prozent melden! Doch die Smartphones haben kaum noch Anteil daran.

HTC ist ja mittlerweile zu einem Nischenanbieter mutiert, der pro Monat gerade mal noch eine handvoll Geräte verkauft. Im Juni 2021 hat HTC einen Umsatz von 20 Millionen Euro erzielt. Das Plus kommt vor allem dank der Verkäufe der VR-Brillen HTC Vive Pro 2 und Vive Focus 3, die es seit Anfang letzten Monats zu kaufen gibt.

Doch diese Zahlen zeigen nicht das wahre Bild. Denn im ersten Halbjahr 2021 ist der Umsatz im Vergleich mit den ersten sechs Monaten von 2020 um 5,6 Prozent gefallen. Und im Vergleich zu 2019 sogar um 42 Prozent. Der Abwärtstrend hält also weiter an, auch wenn es mal ein zwischenzeitliches Hoch gibt.

Im zweiten Quartal waren eigentlich neue 5G-Telefone geplant, doch diese sind nicht erschienen. Fraglich ist, ob da noch was kommen wird oder aber HTC endlich die Reißleine zieht und sich wie LG von der Herstellung von Smartphones zurück zieht.

Quelle(n):
HTC

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf
Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.